www.bildtankstelle.de
www.bildtankstelle.de
bildtankstelle.de
bildtankstelle.de

 

 

250 Gäste kamen zum Festakt nach Neuburg - Christine Neubauer wird Schirmherrin des Mutter-Kind-Hilfswerk

 

Presse

Passauer Woche - Christine Neubauer krönt 20. Jubiläum der ARGE Eltern-Kind-Klinken
Passauer Woche_17.12.2014.pdf
PDF-Dokument [2.6 MB]

.

 

 

 

 

Pressemitteilung vom 08.03.2007
SPD-Bundestagsfraktion
Mutter/Vater & Kind-Kuren werden Pflichtleistungen der GKV

 
Anlaesslich des Abschlusses der Beratung im Gesundheitsausschuss zu
Aenderungen bei Mutter/Vater-Kind-Kuren, in der die Erfahrungen mit den
durch das 11. SGB V-Aenderungsgesetz bewirkten Rechtsaenderungen im Bereich
der medizinischen Rehabilitation fuer Muetter und Vaeter diskutiert wurden,
erklaerten die zustaendige Berichterstatter.

Mit Wirkung vom 1. April 2007 werden Mutter/Vater-Kind-Kuren zu
Pflichtleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Als Leistung, auf
die die Versicherten einen Rechtsanspruch haben, finden die Aufwendungen
hierfuer kuenftig im Risikostrukturausgleich Beruecksichtigung.

Es wird klargestellt, dass im Bereich von Mutter/Vater-Kind-Kuren der
Grundsatz "ambulant vor stationaer"
nicht gilt. Versicherte koennen demnach nicht mehr darauf verwiesen werden,
dass ambulante Vorsorge- und Rehabilitationsleistungen zur Behandlung
ausreichend seien.

Flankierend werden die Krankenkassen verpflichtet, eine Statistik zu
fuehren, in der Bewilligungen, Ablehnungen, Widersprueche und erfolgreiche
Begruendungen erfasst werden.
Hierdurch wird das Bewilligungsverhalten der Krankenkassen transparenter.

Die bisher in jedem Einzelfall verpflichtende Pruefung der Notwendigkeit
von Rehabilitationsleistungen durch den Medizinischen Dienst der
Krankenkassen bei Erstantraegen, wird durch eine Pruefung in Stichproben
ersetzt.
Verlaengerungsantraege werden regelmaessig geprueft.

Durch diese Aenderungen werden die Leistungen zur medizinischen Vorsorge
und Rehabilitation fuer Muetter und Vaeter rechtlich erheblich aufgewertet.
Es ist zu erwarten, dass sich das Leistungsgeschehen in diesem
Versorgungsbereich verbessert.


2007 -Bundestagsfraktion -

Pressetext LAURA Nr. 44 22.Oktober 2001

Mutter-Kind-Kuren: 
Hilfe, bevor Mutter und Kind krank werden, ein Bericht in der Zeitschrift
LAURA vom 22. Okt. 2001

Der folgende Link zeigt Ihnen den Bericht vom 22.Oktober 2001, wenn Sie die Seiten ausdrucken wollen benötigen Sie den KOSTENLOSEN
(Acrobat Reader)

laura.pdf
PDF-Dokument [244.9 KB]

AKTUELL

 

Weihnachtszeit geradezu ideal für Mutter Kind Kur

Weihnachtszeit geradezu ideal für Mutter Kind Kur

Erleben Sie in der Advents- und Weihnachtszeit Ihre Mutter/Vater & Kind-Kur besonders intensiv...
 
 

Klinik Maximilian

Drei neue Therapieräume

Infrarotwärme-Therapieraum: Infrarotwärme kann bei regelmäßigen Anwendungen das Immunsystem stärken und die Durchblutung erhöhen.

Licht-Aroma-Sound-Therapieraum: Ein spezieller Ruheraum, der mit Hilfe unterschiedlicher Licht- und Farbeffekte, ruhiger Musik und korrespondierenden Aromen Entspannung mit allen Sinnen ermöglicht.

Sole-Licht-Therapieraum: Mineralstoffhaltige Luft und ihre positiven Eigenschaften wirken in diesem Raum auf die Gesundheit. Hinzu kommen Farbeffekte, die zusätzlich entspannen.

Inntaler Hof

Salzarium & Salzini

NEU ab Februar: Salzarium & Salzini

Entspannen und zur Ruhe kommen können unsere kleinen und großen Patienten im neuen Salzarium & Salzini.
 

Klinik Mikina

Co-Therapeuten auf vier Beinen: Tierbegleitende Interaktion

„Co-Therapeuten auf vier Beinen“: Tierbegleitende Interaktion

 Wir bekommen „Unterstützung“ von sechs Lamas und vier Alpakas.
 

 

 


E-Mail